Anmeldung



Motorradfreaks Galerie

  • Mondaufgang in Australien...
  • Beschreibung: Tolle, endlose Strecken - leider OHNE Motorrad dagewesen!

Motorradfreaks bei Facebook



Tourtipp: Rock'n Roll in den Ardennen

Eine schöne Motorradtour vom Westen Deutschlands aus? Nicht so weit - aber nicht schon wieder den Rursee abklappern? Wie wäre es mit einer 2-Tages-Tour in die Ardennen?

Dieser Tourtip führt über die Eifel in die belgische Stadt Dinant und zurück. Die Strecke nach Dinant ist sehr schön und gut in einem Tag zu schaffen. Es wird eine Übernachtung in Dinant oder Umgebung empfohlen - aber dazu später. Gestartet sind wir von Köln aus und haben die erste Strecke in die Eifel über die A1 zurückgelegt. Von Blankenheim aus ging es dann weiter in Richtung Dahlem / Stadtkyll. Bei Stadtkyll biegt man von der Hauptstrecke ab in Richtung Kronenburg. Die schöne Strecke führt am Kronenburger See vorbei - der See und auch der Ort Kronenburg sind einen Stop wert, wenn man ein Päuschen einlegen möchte. Weiter geht es über Hallschalg nach Sankt Vith. Das Städchen liegt bereits in Belgien, und die Strecke von der Grenze bei Hüllscheid über Manderfeld, Schönberg und Eiterbach ist schön zu fahren.


Größere Kartenansicht

Die Strecke vom Autobahnende der A1 bis nach La Roche en Ardenne in der Übersicht. Für die Entfernung von 106 Km sollte man 2 Stunden einrechnen - wenn man gemütlich fährt. 

Die letzten Kilometer vor la Roche en Ardenne führen über eine kurvenreiche Waldstrecke, die man wirklich genießen kann - zumal hier meistens wenig Verkehr ist. Das Städchen la Roche en Ardenne liegt an dem Fluss Ourthe und ist in Südbelgien ein beliebtes Ausflugsziel. Ein schöner Platz für einen Imbiss oder eine Kaffeepause.

Unsere Route zweigt nun ab in Richtung Süden und verlässt das Tal der Ourthe. Durch eine Landschaft mit Feldern und Wiesen geht es weiter bis nach Ortho. In Ortho rechts halten und weiter in Richtung Westen bis nach Barriere de Champion. Dort NICHT auf die Schnellstraße N4 fahren (die ist nämlich stinklangweilig), sondern weiter über Nassogne nach Rochefort. Von dort aus dann über die N911 "rue de Dinant" weiter in Richtung Dinant.

Man erreicht die Maas über ein kleines Seitental und biegt rechts ab in Richtung Dinant. Direkt an der Brücke über die Maas gibt es einen kleinen Platz, auf dem man das Motorrad gut abstellen kann. Von hier aus erreicht man mit ein paar Schritten die Seilbahn, die hinauf zur Zitadelle führt. Von der Zitadelle aus hat man einen traumhaften Blick über die Stadt und das Tal. Die Zitadelle selbst kann man auch besichtigen - nicht uninteressant.

Die belgische Stadt Dinant an der Maas - am Wochenende ein Treffpunkt für viele Motorradfahrer
Das belgische Städchen Dinant an der Maas - an Wochenenden ein beliebter Treffpunkt für Motorradfahrer

Am Platz vor der Brücke über die Maas gibt es verschiedene Bars und Restaurants. Wir haben im "Café des Arts" sehr nett gesessen und wirklich gut gegessen. Allerdings sollte man dort keine Tagliatelle bestellen - sie taugen einfach nichts. Am Ufer der Maas - vom Platz aus nur ein paar Schritte - gibt es auch ein paar nette Restaurants. Hier ist uns der "Roi des Moules" in guter Erinnerung geblieben!

Dinant - Nachtaufnahme

Nachtaufnahme von Dinant -
vom gegenüberliegenden Ufer aus.

Kleine Runde durch das abendliche Dinant

Kleine Runde durch das abendliche Dinant über die Maas zum anderen Ufer.

In Dinant gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Ein Ibis-Hotel neben dem Casino direkt an der Maas ist recht "citynah" gelegen, und es gibt auch mehrere kleinere Hotels und Pensionen. Unser Favorit ist aber das Hotel "La Merveilleuse" in einem irren Backsteinbau am gegenüberliegenden Ufer der Maas. Das Haus ist ein früheres Kloster und Priesterkonvent aus dem 19. Jahrhundert. Darüber mehr in Teil 2 unseres Tourtipps.


Größere Kartenansicht

Die Strecke von La Roche en Ardenne bis nach Dinant. Man sollte die langweilige N4 lieber umfahren und stattdessen die kleinen Nebenstrassen über Nassogne und Rochefort wählen!

Abendhimmel an der Maas Abendstimmung am Ufer der Maas in Dinant. Nach einer abwechslungsreichen Tagestour quer durch die Ardennen kann man hier sehr nett ausruhen und den Abend geniessen.

 


=> Weiter zu Teil 2 unseres Tourtipps Ardennen